Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/clients/client742/web9343/web/libraries/cms/application/cms.php on line 464
Weltladen Metzingen - Weltladentag 2017

Weltladentag 2017

 

2017 wird der Bundestag neu gewählt. Wir haben uns im Hinblick auf die Bundestagswahl überlegt, was uns aus Sicht des Fairen Handels aktuell am meisten am Herzen liegt. Wir haben drei Forderungen für die Parteien in der Bundestagswahl formuliert:

Faire Arbeitsbedingungen weltweit!

 Eine verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für deutsche Unternehmen entlang ihrer gesamten Lieferkette muss per Gesetz festgeschrieben werden.

Eine humane und integrative Asylpolitik mit fairen Asylverfahren

 Der Nachzug der Familien anerkannter und subsidiär geschützter Personen muss zügig und ohne Hürden ermöglicht werden.

Eine bäuerliche Landwirtschaft, die alle Menschen ernährt!

 Die Entwicklungsarbeit muss die lokale Weiterverarbeitung und den Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten sowie Kleinbauern statt Konzern stärken.

 

Besuchen Sie den Weltladen am 20.05 und schicke die Forderungen, die Ihnen am wichtigsten sind, per Postkarte an die Kandidatinnen.

Ausführliche Informationen zu den Visionen und Forderungen zur Bundestagswahl gibt es hier: www.forum-fairer-handel.de/kampagne.

 

 
 
 
 
 

 Visionen des Fairen Handels zur Bundestagswahl

Weltladen Metzingen lädt zum Austausch ein

Metzingen, 20.05.2017 – In welcher Welt möchten wir leben? Welche Visionen für die Zukunft haben wir? Diese Fragen stellen bundesweit 400 Weltläden im Rahmen ihrer Aktion zur Bundestagswahl. Der Weltladen Metzingen lädt dazu ein, am 20. Mai 2017 von 9.00-12.30 Uhr in der Hindenburgstraße 8 über die Visionen des Fairen Handels für die Zukunft zu diskutieren: Faire Arbeitsbedingungen weltweit! Eine bäuerliche Landwirtschaft, die alle Menschen ernährt! Menschenwürdiger Umgang mit allen!

Am 24. September wird der Bundestag neu gewählt. „Die politischen Herausforderungen sind enorm – national, europaweit und global. Angesichts zunehmender fremdenfeindlicher Tendenzen und wachsender sozialer Ungleichheit blicken viele Menschen besorgt in die Zukunft. Umso wichtiger sind positive Visionen, die alle Menschen einschließen und entsprechende Maßnahmen zu deren Umsetzung“, so Ulrike Selje, Vorstandsmitglied des Weltladen Metzingen. Mit Blick auf die Bundestagswahl haben das Forum Fairer Handel und der Weltladen-Dachverband ihre Visionen für die Zukunft formuliert:

  • Alle Menschen können weltweit in Würde arbeiten und sich dadurch einen guten Lebensstandard leisten.
  • Die Landwirtschaft kann uns alle nachhaltig und ökologisch ernähren und ermöglicht den Bäuerinnen und Bauern weltweit ein gutes Auskommen.
  • Wir sind eine weltoffene, solidarische Gesellschaft, die lebenswerte Perspektiven für Schutzsuchende bietet und in der Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben.

„Gemeinsam mit über 400 Weltläden und Weltgruppen in ganz Deutschland möchten wir im Sommer mit möglichst vielen Menschen über unsere Visionen ins Gespräch kommen und Bundestagskandidat/innen finden, die sich in den nächsten vier Jahren für die gemeinsamen Visionen einsetzen“, so Ulrike Selje. Ab dem Weltladentag am 20. Mai liegen im Weltladen Metzingen Postkarten aus, mit denen sich Bürger/innen an die Bundestagskandidat/innen wenden können.

Der Weltladentag ist der politische Aktionstag der Weltläden und findet jedes Jahr statt. Als Fachgeschäfte für Fairen Handel tragen Weltläden zu mehr Gerechtigkeit im Handel mit den Ländern des Südens bei und setzen sich für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbäuerinnen und -produzentinnen ein.

Ausführliche Informationen zu den Visionen und Forderungen zur Bundestagswahl gibt es hier: www.forum-fairer-handel.de/kampagne.